Programmieren

basemap mit Vaadin verknüpfen

Geposted in Programmieren am 2. Mai 2015 um 16:52 von schneida – Sei der erste, der ein Kommentar schreibt

Das basemap.at Projekt ist eine auf amtlichen Geodaten basierende Grundkarte von Österreich die frei verfügbar ist und von den Bundesländern und einigen weiteren Partner erstellt und gewartet wird. Möchte man die Basemap mit dem Web Framework Vaadin verknüpfen geht das dank des Leaflet Vaadin Addons sehr einfach.

Zuerst fügt man das Vaadin Leaflet Addon als Abhängigkeit zur pom.xml des Projekts hinzu (nicht vergessen, Widgetset neukompilieren!):

<dependency>
   <groupId>org.vaadin.addon</groupId>
   <artifactId>v-leaflet</artifactId>
   <version>0.6.3</version>
</dependency>

Anschließend erstellt man sich einen Kartenprovider für basemap.at der mit Leaflet verwendet werden kann. Dazu legt man eine neue Java-Klasse zB: BasemapMapLayer.java:

import org.vaadin.addon.leaflet.LTileLayer;
public class BasemapMapLayer extends LTileLayer {

  public BasemapMapLayer() {
    super("http://{s}.wien.gv.at/basemap/geolandbasemap/normal/google3857/{z}/{y}/{x}.png");
    setAttributionString("Karte: <a href=\"http://basemap.at\" target=\"_blank\">"
+ "basemap.at</a>, <a href=\"http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/at/deed.de\" " + "target=\"_blank\">CC-BY 3.0</a>"); setMinZoom(1); setMaxZoom(18); setTms(false); setSubDomains("maps", "maps1", "maps2", "maps3"); setContinuousWorld(false); setNoWrap(false); } }

Der nun erstellte MapLayer kann auch schon direkt verwendet werden zB so:

LMap map = new LMap();
map.addBaseLayer(new BasemapMapLayer(), "Basemap.at");
map.setCenter(48.210033, 16.363449);
map.setZoomLevel(10);

Das wars auch schon wieder. Jetzt fehlt mir nur noch ein guter (freier) Geocoder für Österreich und schon kann man schöne kartenbasierte Webanwendungen für Österreich schreiben. Jemand einen Tipp?

E-mails mit Anhang per Kommandozeile verschicken

Geposted in Linux, Planet, Programmieren am 30. Mai 2011 um 22:21 von schneida – 4 Kommentare

Eigentlich wollte ich gerade einen kurzen Blogpost über Googles Updatepolitik bei Android schreiben, zwischenzeitlich bin ich jedoch über ein anderes Problem gestolpert: E-Mails mit einem Anhang mittels der Kommandozeile verschicken. Zugegeben nicht ganz alltäglich, in meinem Fall nützlich um mittels eines Cronjobs samt Bashscript PDFs aus dem Internet zu laden und regelmäßig auszudrucken (mein Drucker hat eine eigene E-Mail-Adresse). Ein Script im Internet zu finden war nicht sonderlich schwer, viel problematischer war es jedoch, es zum Laufen zu bringen. Eine ganze halbe Stunde durchsuchte ich das Internet nach Hinweisen zu folgender Fehlermeldung:

Kann Verzeichniseintrag für Datei name@email.com nicht lesen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
name@email.com: Kann Datei nicht anhängen.

Leider wurde ich bis auf ein paar Lokalisierungsdaten allerdings nicht fündig. Es dauerte wie gesagt ganze 30 Minuten, bis ich die dazu passende englische Fehlermeldung fand („Can’t stat %s: %s“) und damit auch die Lösung des Problems. Um eine E-Mail über die Kommandozeile samt Anhang zu verschicken benötigt man (zumindest unter Arch Linux) folgenden Befehl:

echo "Text der E-mail Nachricht" | mutt -a /tmp/dokument.pdf -s "Betreff" -- name@email.com

Wichtig dabei sind die „–„, in alle von mir gefundenen Beispiele fehlen diese zwei Bindestriche, was zu obiger Fehlermeldung führt.

Gnome Shell Archlinux

Geposted in Linux, Programmieren, Tutorial am 25. Januar 2011 um 19:14 von schneida – Kommentare deaktiviert für Gnome Shell Archlinux

Hab mir gestern (nachdem ich einige sehr positive Artikel über die Gnome Shell gelesen habe) die Zeit genommen, sie selbst einmal zu installieren und anzutesten. Da die Installation an einigen Teilen nicht sehr intuitiv war (Python2 vs Python3), habe ich einen kleinen Artikel im ArchLinux-Wiki erstellt.

Wer interesse hat, die Gnome Shell unter ArchLinux anzutesten kann sich die benötigten Informationen jederzeit im Wiki ansehen.

Der erste Eindruck: Potential aber nicht ganz ausgegoren…

Python Tutorial – A byte of Python

Geposted in Programmieren, Tutorial am 1. Dezember 2008 um 18:39 von schneida – Kommentare deaktiviert für Python Tutorial – A byte of Python

Hab gerade ein super Buch über Python gefunden. Es ist von Anfang an sehr einfach und durchdacht aufgebaut und eignet sich somit auch für komplette Skripting/Programmier Newbies. Eine deutsche Übersetzung findet man hier. Wirklich zu empfehlen.