Posts Tagged ‘Raspberry Pi’

BitTorrent Sync

Geposted in Kurztest, Linux, Planet am 28. Mai 2013 um 16:43 von schneida – 5 Kommentare

Jeder kennt das Probleme, mehrer Computer, an mehreren Orten, zu unterschiedlichen Zeiten online, und dennoch möchte man seine Daten immer und überall synchron haben. USB-Sticks werden auf die Dauer unübersichtlich, lästig und zu klein, Festplatten sind vielleicht als Backuplösung oder zum einmaligen Übertragen großer Daten gut und Online-Speicherlösungen wie Dropbox, HiDrive, Google Drive, und wie sie auch alle heißen mögen, sind oftmals zu klein bzw. begegnet man gerne mit etwas Respekt. Was also tun um dem händischen Daten hinundherschieben endgültig ein Ende zu setzen? Ausgerechnet die Firma BitTorrent möchte mit einem angepassten peer-to-peer Protokoll Abhilfe im Datenchaos schaffen und bringt mi dem vor wenigen Monaten veröffentlichen BitTorrent Sync eine komfortable Lösung die noch dazu auf Windows, Mac und Linux einsetzbar ist.

mehr lesen »

XBMC 12.0 – Frodo veröffentlicht

Geposted in Android, Linux, Planet am 29. Januar 2013 um 21:39 von schneida – Sei der erste, der ein Kommentar schreibt

Wie ich soeben gesehen hab, ist XBMC Frodo Version 12.0 heute veröffentlicht worden. Nach elf Monaten Entwicklungszeit bringt die neue Version als Highlights die lang erwartete Unterstützung für Live-TV und Aufnahmen (PVR) sowie den Support zweier neuer Plattformen: Raspberry Pi und Android. Weiter Features sind unter anderem:

  • HD Audio Unterstützung: DTS-MA, Dolby True-HD mittels der neuen XBMC AudioEngine
  • Verbesserter 64bit Support für MacOSX
  • Verbesserte AirPlay Unterstützung, unter anderem im Zusammenhang mit Audio-Wiedergabe unter Windows
  • Bessere Filterung der Videobibliothek
  • Verbessertes UPnP-Sharing
  • Neue Bildformate für die Verwendung mit komplexen Skins
  • Neues Videoformat: h.264 10bit (alias Hi10P)
  • Video-Tags
  • Verbesserte BluRay Wiedergabe: Direktes Abspielen von BluRay ISO-Dateien, teilweise Menü-Funktionalität
  • Transifex als neues Übersetzungstool
  • Unterstützung für BSD
  • weitere kleine Detailverbesserungen
Ich hab das neue Frodo bereits eine Zeit lang auf dem Raspberry am Laufen und kann eigentlich nichts negatives berichten. Auch auf meinem Galaxy Nexus verrichtet XBMC anstandslos seinen Dienst, wenn ich dafür auch noch kein echtes Nutzungsszenario finden konnte (ich muss dringen einen MHL-Adapter anschaffen und die Performance bei HDMI-Out ausprobieren). Bei all den unterschiedlichen Plattformen fehlt nur noch eine verbesserte Unterstützung für synchronisierte Medienbibliotheken (etwa Unterstützung für wechselnde Pfade,…)

Informationen zum Download und zur Installation findet man auf der XBMC-Projektseite. Übrigens, wer Arch Linux nutzt ist klar im Vorteil, ein entsprechendes Paket befindet sich bereits in den Repositories und mein tägliches Systemupdate hat mich erst auf die News aufmerksam gemacht!

Was man mit einem Raspberry noch alles tun kann…

Geposted in Hardware, Linux, Planet am 12. August 2012 um 14:17 von schneida – 4 Kommentare

Was der Raspberry PI ist weiß vermutlich jeder der dieses Blog lest. Was man damit tun kann – Webserver, NAS, Mediencenter,… – wahrscheinlich auch, was man aber noch alles damit tun kann, zeigen zwei neue Artikel auf der Raspberry Website. So findet man etwa auf der Website learn.adafruit.com eine tolle Anleitung wie man mithilfe des Raspberrys und ein paar günstiger weiterer Komponenten imposante Fotografien mithilfe von Light Painting erstellen kann.

LightPainting mithilfe des Raspberry PIs

Das GertBoard zum Schutz vor Kurzschlüssen

Ein tolles Video auf der Website HomoFaciens zeigt wie sich die GPIOs – General Purpose Input Output – des Raspberrys für allerhand spannender und technisch interessanten Aufgabe verwenden lassen (am besten gleich zu 5:30 gehen, der Anfang ist eher eine allgemeine Einleitung zum Raspberry).

Mithilfe des nun zum Kauf erhältlichen GertBoards kann man so sicher, einfach und vor allem auch günstig einen Einstieg in die Welt der Hardwareprogrammierung finden. Für mich auf alle Fälle inspirierenden und falls ich genug Zeit finde, möchte ich auf alle Fälle ein paar Experimente mit dem Raspberry durchführen!

Raspberry Pi – Bestellungen ab morgen!?

Geposted in Hardware, Linux, Planet am 28. Februar 2012 um 22:02 von schneida – 6 Kommentare

Gerade eben hab ich auf der Raspbery Pi Website gelesen, dass morgen etwas großartiges passieren wird:

The Raspberry Pi Foundation will be making a big (and very positive) announcement that just might interest you at 0600h GMT on Wednesday 29 February 2012.

Wenn sie ihr Versprechen einhalten wollen und mit den Vorbestellungen im Februar beginnen wollen, bleiben auch nicht mehr viele Möglichkeiten für den Start übrig. Da ich morgen Dienstbeginn um 6:15 habe, werde ich auf alle Fälle versuchen einen der 10.000 ersten Raspberry Pi zu ergattern. Hoffentlich wird der Ansturm nicht all zu groß sein, immerhin scheinen bereits heute die Datenbankserver an ihre Grenzen zu stoßen, da immer wieder Verbindungsfehler auftreten. mehr lesen »