Archiv für Juli 2012

MATE 1.4 wurde veröffentlicht

Geposted in Linux, Planet am 30. Juli 2012 um 22:02 von schneida – 3 Kommentare

Kurz und bündig: Obwohl es viele bezweifelt haben, dass MATE lange überlebt, hier ist der Beweis, dass es noch lebt: MATE wurde in Version 1.4 veröffentlicht!

Was gibt es neues (kurze Zusammenfassung):

  • Bugfixes, bugfixes, bugfixes
  • Paket caja-dropbox bringt Unterstützung für Dropbox mit Mate
  • Bluetooth-Filesharing
  • mate-screensave unterstützt Benutzerwechsel mit GDM
  • Einige neue Pakete etwa: mate-character-map, mate-icon-theme-faenza
  • Ganz wichtig, keine nyancat mehr im Info-Dialog

Alles in allem ein Lebenszeichen des Projekts, wenn es auch keine großen Neuerungen gibt (die fand man beim alten Gnome ja auch eher selten), aber immerhin einige Verbesserungen.

Mate 1.4 Release, Quelle: http://mate-desktop.org

Mate 1.4 Release, Quelle: http://mate-desktop.org

Momentan gibt es einige Probleme mit dem offiziellen Repositorium unter packages.mate-desktop.org. Da ich den Server warte würde ich alle bitten, die beim Updaten Probleme haben, ein kurzes Kommentar zu hinterlassen, ich bin momentan noch auf der Fehlersuche warum es bei einigen klappt und bei anderen nicht!

Mehr Informationen findet man im offiziellen Release-Posting der Entwickler.

Mosh, ssh done right?

Geposted in Kurztest, Linux, Planet am 23. Juli 2012 um 17:57 von schneida – 7 Kommentare

Mosh, so nennt sich ein relativ neues Projekt (so neu, dass es noch nicht einmal einen Wikipedia-Artikel gibt), dass sich vorgenommen hat, SSH von Grund auf zu erneuern. Die Mobile Shell bietet einige spannende Ansätze um auch bei wechselnden Netzwerkverbindungen und hohen Latenzzeiten ein angenehmes arbeiten zu ermöglichen.
mehr lesen »

Finanzkontrolle in der Finanzkrise: Grisbi

Geposted in Kurztest, Linux, Planet am 22. Juli 2012 um 21:04 von schneida – 7 Kommentare

In Zeiten der Finanzkrise muss man ja bekanntlich schauen wo sein Geld bleibt. Damit man nicht wie manch Staat in die Pleite schlittert bieten sich einige nützliche Programme an um den Überblick nicht zu verlieren. Neben den bekannten OpenSource Riesen wie GnuCash und KMyMoney bin ich nun auf ein kleines aber doch recht ordentliches Programm namens Grisbi gestoßen. Zugegeben es kann nicht ganz so viel wie die Konkurrenz, dafür braucht man aber auch keinen Doktor in Finanzwissenschaften um es bedienen zu können.
mehr lesen »

Active Directory mit Samba 4 unter Ubuntu 12.04

Geposted in Kurztest, Planet, Tutorial am 4. Juli 2012 um 18:39 von schneida – 30 Kommentare

Seit der SambaXP, einer großen internationalen Samba Konferenz für Entwickler und Systemadministratoren, Anfang Mai gehen die Wogen um Samba 4 höher als vielleicht je zuvor. Jede Computerfachzeitschrift die etwas auf sich hält bringt Artikel über die Pläne für ein Release der neuen Version noch in diesem Jahr 2012 und macht deutlich welch wichtiger Schritt Samba 4 für Linux als Ersatz zum allgegenwärtigen Windows Server in kleineren und mittleren Betrieben darstellt. In diesem Artikel möchte ich zeigen, wie man Ubuntu 12.04 LTS mithilfe von Samba 4 in einen vollwärtigen Windows kompatiblen Domain Controller samt Active Directory konvertiert. Für Produktivumgebungen ist so ein Setup laut Entwickler zwar noch nicht unbedingt geeignet, um mit den neuen Tools vertraut zu werden reicht es aber auf alle Fälle!
mehr lesen »